Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Startseite » Panorama Museum » Panorama Museum

TÜBKES MONUMENTALBILD

DIE SIXTINA DES NORDENS

Ein BILDDOM der Superlative - 14 Meter hoch und 123 m im Umfang.

Über 3.000 Figuren und 75 Schlüsselszenen, die es zu entdecken gibt.
Betreten Sie eine Welt, die Sie vollkommen mit Malerei umschließt.
Ein unvergessliches Erlebnis.

(Abbildung: © VG Bild-Kunst Bonn, 2020)

 

Das Panorama Museum ist wegen des Corona-Virus bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen. (Aktualisierungen finden Sie IMMER auf dieser Seite.)

 

Unabhängig von den Baumaßnahmen läuft die Verwaltungsarbeit im Museum weiter. Sie können sich mit Fragen und Wünschen oder Bestellungen im Online-Museumsshop auch weiterhin an die Mitarbeiter des Museums wenden.

Ausstellungen

Umbau / Vorschau

Umbau / Vorschau
03.11.2019 bis 04.07.2020
Das Museum ist auf Grund des Corona-Virus bis einschließlich 19.04.2020 komplett geschlossen. Bis zum 04. Juli 2020 wird neben dem Monumentalgemälde keine zusätzliche Ausstellung präsent sein. Das Panoramagemälde von Werner Tübke als Dauerausstellung ist zu besichtigen. Am 04. Juli 2020 um 16.00 Uhr öffnet die Sonderexposition "Surrealismus in Deutschland? Kunst von 1920 bis 1950".

Weiterlesen …


Herzlich Willkommen

Das Panorama Museum Bad Frankenhausen begrüßt Sie auf seiner Website. Als ein Museum der bildenden Künste präsentiert das Panorama neben seinem Hauptsammlungsgegenstand, dem Monumentalgemälde "Frühbürgerliche Revolution in Deutschland" von Werner Tübke, wechselnde Ausstellungen, die neben kunsthistorischen Themen vorallem der zeitgenössischen figurativen Kunst von internationalem Rang gewidmet sind.

Im Blaubuch der Bundesregierung wird es als ein "Kultureller Gedächtnisort" mit besonderer nationaler Bedeutung geführt. Hierzu gehören zwanzig Institutionen in den Neuen Bundesländern.

Am 07. September 2011 wurde das Panorama Museum mit dem "Europäischen Kulturerbe-Siegel" ausgezeichnet.