Führung

Öffentliche Führungen durch das Rundgemälde
Von April bis Oktober beginnen zu jeder vollen Stunde von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Bildsaal öffentliche Führungen zum Monumentalbild von Werner Tübke. In der Nebensaison von November bis März werden nur an Wochenenden und an Feiertagen zu jeder vollen Stunde öffentliche Führungen angeboten.

 

Acoustiguide (elektronisch gespeicherte Führungen)
Von November bis März werden Individualbesuchern von Dienstag bis Freitag ausführliche Informationen zum Monumentalbild mit einem Acoustiguide angeboten. Diese Führungen dauern 30 bzw. 70 Minuten.
   
Diese Führungsangebote beinhalten eine allgemeine Einführung in die Bildwelt des Rundbildes. Bedingt durch dessen Vielfalt und Fülle der Einzelheiten kann naturgemäß nur eine Auswahl von Bilddetails besprochen werden. Unser Führungspersonal ist in der methodischen und inhaltlichen Gestaltung seiner Führungsangebote frei, woraus eine spannende Vielfalt der Lesarten resultiert.

Da die Gruppenzusammensetzung im Bildsaal zumeist eher Zufall ist, richten sich diese Führungen ausschließlich an einen „erwachsenen Durschnittsbesucher“ und können nur sehr bedingt auf die Spezifik von Kindern und Jugendlichen eingehen. Schüler ab dem 8. Schuljahr könnten je nach Interesse mit Gewinn daran teilnehmen. Allerdings zeigte sich in der Vergangenheit, dass diese frontale Vermittlungsform Kinder und Jugendliche oft schnell ermüdet oder langweilt, weil sie keinen Spielraum für Methodenwechsel oder Eigenaktivität der Schüler zulässt. Durch die räumlichen und akustischen Besonderheiten im Rundbild sind parallele Führungsangebote nicht möglich.

Nur im Zeitraum November bis März können Führungen speziell für Kindergruppen angeboten werden. Empfehlenswerter ist es deswegen sich entweder für eine Spezialveranstaltung aus unserem Veranstaltungskatalog oder einen Diavortrag mit einer Allgemeineinführung in das Rundbild speziell für Schülergruppen anzumelden.
 
Führungen durch die Sonderausstellungen
Diese werden nur auf Anmeldung angeboten und sind mit einer Kostenpauschale von 75 € verbunden.